UKAMO – DESIGN & QUALITÄTS-MÖBEL

UKAMO – DESIGN & QUALITÄTS-MÖBEL
Rufen Sie uns an: +49 36965 815119
Startseite » Blog » Langes Sitzen gefährdet Ihre Gesundheit: Tipps für Bewegung im Büro

Langes Sitzen gefährdet Ihre Gesundheit: Tipps für Bewegung im Büro

Stundenlanges Sitzen ist in vielen Berufen heutzutage normal. Doch der menschliche Körper ist zum Bewegen gemacht und leidet unter dem Bewegungsmangel. Gelenkschmerzen, Verspannungen, Übergewicht und gesundheitliche Probleme, die früher Alterskrankheiten genannt wurden, sind die Folge. Mit ergonomischen Büromöbeln und wenigen gezielten Übungen täglich, können Sie Ihr Wohlbefinden verbessern und Gesundheitsschäden vorbeugen.

Zwei Männer arbeiten im Sitzen am Computer

Arbeit im Sitzen – ein Gesundheitsrisiko

Jahrtausende hat sich der Mensch viel bewegt. Muskeln, Blutgefäße, das Skelett, Sehnen – alles im Körper darauf eingestellt. Viel zu schnell für die Evolution haben sich die Lebensbedingungen, speziell die westliche Arbeitswelt verändert. Man bleibt jetzt länger sitzen. Laut Gesundheitsexperten ähneln die Folgen den gesundheitlichen Risiken des Rauchens. Ein Stehtisch ist auch keine Lösung, denn dauerhaftes Stehen auf einer Stelle ist ebenfalls ungünstig. Alternativen sind höhenverstellbare Schreibtische (Standing Desks), an denen Sie sowohl im Sitzen als auch im Stehen arbeiten können.

Zum Glück können Sie relativ leicht gegensteuern. Zum Beispiel mit einem ergonomisch eingerichteten Arbeitsplatz und regelmäßig eingebauten Übungseinheiten. Das bedeutet nicht, dass Sie im Büro turnen sollen, Sie können sogar dabei sitzen bleiben. Dehnungsübungen wie der Schulterdehner, kraftvolles Armeaufstützen, Kopfkreisen und Schulterkreisen lassen sich recht unauffällig absolvieren. Genau wie das Anspannen der Bauch-Beine-Po-Muskulatur und der Beinheber.

Bewegung in den Büroalltag bringen

Einmal richtig die Beine baumeln lassen und Treppensteigen, tun den Knien gut. Dabei wird Gelenkflüssigkeit gebildet, die den schützenden Gelenkknorpel Nährstoffe zuführt. Zusätzlich wird die Muskulatur um das Gelenk herum gestärkt. Wobei dies alle Gelenke, nicht nur das Kniegelenk betrifft. Jedoch das Knie wird besonders beansprucht, muss das Körpergewicht ertragen und viele Bewegungen mitmachen. Deshalb sollte es immer gut geschmiert sein.

Generell gilt der Wechsel zwischen Sitzen und Gehen als sinnvoll. Der Gang zur Kaffeemaschine, in die Teeküche oder zum Drucker ist ein Anfang und das eine oder andere Telefonat lässt sich sicher auch im Stehen führen. Statt eine E-Mail ins Nebenzimmer zu senden, könnten Sie vielleicht die paar Schritte zu dem Kollegen laufen und das Thema besprechen. Studien haben ergeben, dass schon einmal stündliches Aufstehen und Bewegen gute Ergebnisse bringen.

Gesund sitzen – der ergonomische Chefsessel

Wenn Sie sich gerade nicht bewegen, sondern konzentriert arbeiten, sollten Sie zumindest gesund sitzen. Ein ergonomischer Bürostuhl, sowie die ideale Höhe von Sitzfläche und Arbeitsfläche tragen dazu bei. Der Begriff Chefsessel suggeriert immer wieder einen wuchtigen Thronsessel. Je höher der Manager in der Hierarchie steht, desto protziger stellen sich viele seinen Bürostuhl vor.

Zeitgemäße Chefsessel sind anders. Edles Design und hochwertiges Material sind der beruflichen Stellung angemessen. Hohe Rückenlehne, Kopfstütze, Armlehnen, Sitzfläche alles ist nach medizinischen Gesichtspunkten kreiert. Denn der Fokus auf dem Erhalt der Gesundheit des Chefs.