UKAMO – DESIGN & QUALITÄTS-MÖBEL

UKAMO – DESIGN & QUALITÄTS-MÖBEL
Rufen Sie uns an: +49 36965 815119
Startseite » Blog » Schnee und Matsch im Empfang: Was kann ich dagegen tun?

Schnee und Matsch im Empfang: Was kann ich dagegen tun?

Selbst wenn die letzten Jahre eher arm an Schnee waren, so leben wir doch in einer Klimazone, in der verschneite und matschige Winter völlig normal sind. Doch auch wenn die Straßen nicht verschneit sind, morgendlicher Frost, Schneeregen und schlechtes Wetter machen den Winter hart und Ihren Empfangsbereich unwägbar.

Rutschige Empfangsbereiche können zu Problemen führen

Format 11 Möbel für Empfangsbereich von Ukamo

Saubere Empfangstresen sind in den schmuddeligen Wintermonaten nicht immer einfach.

Egal ob Praxis, Ladengeschäft oder Büro: Im Winter kommen Ihre Patienten oder Kunden von draußen rein. Nasse Schuhe, Schneematsch oder klebrige Blattreste werden nicht immer auf einer Fußmatte abgestreift, sondern häufig genug in die Räume hineingetragen. Das sieht nicht schön aus und ist eine potenzielle Gefahrenquelle. Ideal ist eine Kombination aus allen drei Vorsichtsmaßnahmen.

Doch rutsch jemand auf dem Boden aus, dann haben Sie als Unternehmen das Problem. Daher gilt: Entweder regelmäßig selbst sauber machen, alles mit rutschfestem Untergrund auslegen oder Ihre Laufkundschaft darauf hinweisen, sich die Schuhe und Stiefel abzustreifen.

Ein gepflegter Empfang spiegelt die Qualität Ihrer Organisation wieder

Denn es ist wichtig, dass Ihr Empfang gut aussieht. Sie können tolle Empfangstheken kaufen, doch die müssen auch gepflegt werden. Bekanntlich gibt es für den ersten Eindruck keine zweite Chance. Also soll Ihr Besucher einen einladenden Eingangs- beziehungsweise Empfangsbereich vorfinden. Selbst wenn der Bodenbelag rutschfest ist, sollten Sie deshalb stets für trockene, saubere Oberflächen sorgen. Denken Sie dabei nicht nur an den Fußboden, sondern auch an das Mobiliar. Schmutzspritzer von matschigen Schuhen und Wassertropfen von nasser Kleidung hinterlassen oft unschöne Spuren.Sie können tolle Empfangstheken kaufen, doch die müssen auch gepflegt werden.

Vielleicht ist es Ihrer Klientel sogar peinlich, Ihre Räume mit schmutzigen Schuhen zu betreten. Wenn die Besucher länger bleiben, zum Beispiel im Restaurant oder für ein Meeting, ist verschmutztes Schuhwerk ebenfalls unangenehm.

Achten Sie also unbedingt darauf, dass Ihre Kunden beim Eintreten in das Geschäft oder die Praxis die Möglichkeit haben, schmutzige Schuhe abzustreifen. Eine Matte und ein Hinweisschild reichen häufig bereits. Gerade in der kalten, nassen Jahreszeit bewähren sich spezielle Schmutzfangmatten, die viel Nässe und Dreck aufnehmen können. Je nach Location kann auch ein Schirmständer sinnvoll sein, damit pitschnasse Regenschirme nicht den ganzen Raum voll tropfen.

Unternehmen in einem höheren Preissegment sollten auch darüber nachdenken Schuhputzautomaten oder gleich Hausschuhe bereitzustellen. Letzteres ist eine ungewöhnliche Service-Leistung, die auf jeden Fall im Gedächtnis bleibt. Ersteres eine angenehme Möglichkeit für Ihre Kundschaft gleich die Reinigung der Schuhe mit Schuhpflege zu verbinden.

Damit betonen Sie Ihre kundenfreundliche, dienstleistungsorientierte Geschäftsphilosophie. Denn wer sich so umsichtig um trockene Böden und sauberes Schuhwerk kümmert, wird auch Aufträge professionell und zuverlässig erledigen.

Am Wichtigsten ist: Ihre Kunden sollen sich in Ihrem Geschäft, Büro oder Ihrer Praxis willkommen und wohlfühlen: auch und gerade im Winter.